Ideen, Anregungen und Beschwerden

Ideen, Anregungen und Beschwerden

Wir wissen, dass bei über 90 Wehren und mehr als 3.500 Mitgliedern im Kreisfeuerwehrverband nicht immer alles rund läuft. Wir arbeiten ständig daran, uns zu verbessern und allen Kameradinnen und Kameraden die Unterstützung von Seiten des Kreisverbandes zukommen zu lassen, die jede und jeder einzelne von Euch verdient. Dennoch muss man immer damit rechnen, dass das eine oder andere nicht ganz den Erwartungen entspricht und es guten Grund gibt, sich auch mal zu beschweren.

An den KFV ist in der Vergangenheit von verschiedenen Seiten der Wunsch herangetragen worden, im Kreisverband ein Beschwerdemanagement einzuführen. Einfach damit klar ist, wo und wie man sich beschweren kann und dabei sicher weiß, dass sich die richtigen Leute auch in angemessener Zeit um die Beschwerde kümmern.

Und das wollen wir tun!

Wir können nicht versprechen, dass jede Beschwerde immer zu vollster Zufriedenheit bearbeitet werden kann. Wir versprechen aber, dass Eure Beschwerde sorgfältig geprüft und von einem Gremium bearbeitet wird. Zudem versprechen wir eine verbindliche Antwort und bei längerdauernden Recherchen auch Zwischenstandsmitteilung. Beschwerden richtet Ihr bitte per Email an folgende Adresse:

beschwerde[at]kfv-hei.de

Eure Beschwerde wird sofort an unsere Mediatoren weitergeleitet.

Im Einzelnen sind das:

  • Kay Ehlers FF Kuden → Amtswehrführer Burg/Sankt-Michaelisdonn
  • Bernd Müller FF Nordhastedt → Stellvertretender Amtswehrführer Heider Umland und Beisitzer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen
  • Michael Friederichs FF Eddelak → Beisitzer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes Dithmarschen
  • Henning Paarmann FF Weddingstedt → Fachwart Fortbildung Führungskräfte Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen

Einer von ihnen wird sich dann schnellstmöglich mit Euch in Verbindung setzen. Vergesst also nicht, eine Handynummer oder andere Erreichbarkeiten anzugeben, über die ihr bevorzugt kontaktiert werden möchtet. Alle Beschwerden werden streng vertraulich behandelt. Nur ihr, die Mediatoren und ggf. der oder die Betroffene der Beschwerde wissen von diesem Vorgang.