Mitgliederversammlung des KFV Dithmarschen - Renke Gosch und Michael Friederichs sind neue Beisitzer im Kreisverband

Dithmarschen Die erforderlichen Grundstücke für den Neubau der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) wurden vom Kreis gekauft, berichtet Landrat Stefan Mohrdieck auf der Mitgliederversammlung des KFV Dithmarschen. Die Wahl von gleich zwei neuen Beisitzern sowie Ehrungen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung im Dithmarsenpark.

Am Donnerstag (16.05.2019) folgten rund 140 Delegierte der Feuerwehren aus dem Kreis Dithmarschen der Einladung durch den Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes. Im Dithmarsenpark in Albersdorf wurde die Versammlung mit mahnenden Worten durch den Kreiswehrführer Sönke Hanßen eröffnet. „Die Mitgliedergewinnung im gesamten Kreisgebiet bleibt weiterhin eine Herausforderung.“, so Hanßen. Im Verlauf des Jahres 2018 sind die Mitgliederzahlen der Feuerwehren im Kreis Dithmarschen um etwa 50 Mitglieder zurückgegangen. Ein Trend, der sich bereits seit einigen Jahren abzeichnet. Umso wichtiger sei hier ein aktives Entgegenwirken, weshalb der Kreiswehrführer sich besonders über die Initiative des ‹‹kreisweiten Schnupperdienstes›› freut: „Eine tolle Idee, die anfänglich durch eine kleine Gruppe Feuerwehrmitglieder im Kreis begonnen wurde und in diesem Jahr erneut mit noch mehr teilnehmenden Wehren durchgeführt wird.“ Im vergangenen Jahr konnten durch diese Aktion viele Mitglieder gewonnen werden, so dass in diesem Jahr bereits mehr als 30 Wehren an der Aktion teilnehmen. Doch nicht nur Mitgliedergewinnung ist ein wichtiger Faktor, sondern ebenso auch die Mitgliederhaltung. Den Neuzugängen stehen immer noch zu viele Austritte gegenüber. Diesem und vielen weiteren Themen wird sich der neu gegründete Feuerwehrausschuss des Kreisverbandes in Zukunft widmen. „Wir wollen dem Kreisverband in grundlegenden Themen der verbandlichen Weiterentwicklung und Ausrichtung beratend beiseite stehen.“, so Bernd Meier, Vorsitzender des Ausschusses. Dabei gehören dem Feuerwehrausschuss die gewählten Vorstandsmitglieder des KFV Dithmarschen sowie die amtierenden Amtswehrführer und Stadtwehrführer amtsfreier Städte im Kreis Dithmarschen an.
In den nächsten Jahren wird besonders ein Thema den Kreisfeuerwehrverband beschäftigen - der
Neubau einer feuerwehrtechnischen Zentrale. Landrat Stefan Mohrdieck richtet stellvertretend die
Grußworte aller Fraktionen des Kreistages aus und berichtet, dass die erste Hürde nach der nicht ganz
einfachen Standortwahl genommen sei, denn die für den Bau erforderlichen Grundstücke wurden vom
Kreis Dithmarschen erworben. „Der nächste Schritt wird die Ausschreibung zur Findung eines
geeigneten Planungsbüros sein, welches mit der Umsetzung des Bauvorhabens beauftragt werden
soll.“, berichtet Mohrdieck. Das ehrgeizige Ziel, im Jahr 2022 die neue feuerwehrtechnische Zentrale in
Betrieb nehmen zu können, sei für den Landrat des Kreises Dithmarschen durchaus umsetzbar. Die
140 Delegierten Feuerwehrmitglieder wählten in der Versammlung gleich zwei neue Beisitzer. Hier kann
Renke Gosch aus der Feuerwehr Wrohm und Michael Friederichs aus der Feuerwehr Eddelak zur Wahl
gratuliert werden. Renke Gosch wurde zudem durch den Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes zum
‹‹Fachwart ABC›› ernannt. Durch den Kreiswehrführer Sönke Hanßen und seinen Stellvertreter Klaus
Vollmert wurden Lennart Lange zum Hauptlöschmeister, Uwe Fürchtenicht zum Hauptbrandmeister,
Tjark Plohmann und Hans Ulrich Seelemann zum Brandmeister, aufgrund ihrer Tätigkeiten im KFV
Dithmarschen befördert. Durch ihre Tätigkeit im Löschzug-Gefahrgut Dithmarschen wurden Andre
Thede zum Hauptbrandmeister und Stefan Wolff zum Hauptbrandmeister mit drei Sternen befördert.
Eine besondere Ehrung wurde Hans Harald Böttger zuteil, er erhielt für seine besonderen Leistungen
in der Feuerwehr die Deutsche Feuerwehr Ehrenmedaille. Timm Schumacher wurde im Rahmen der
Mitgliederversammlung mit der Leistungsspange in Bronze ausgezeichnet.