Information des Bundesfeuerwehrarztes zu COVID-19

Liebe Kameradinnen und Kameraden,

nach Ostern wurde angekündigt, euch neue Informationen zu der aktuellen Lage betreffend COVID-19 zu geben. Hier erhaltet ihr nun die neuen Informationen.
Wie ihr aus den vielen Berichten in den Medien sicher schon erfahren habt, ändert sich bis zum 4. Mai nicht sehr viel. Der Verband hat umfangreiche Informationen des Bundesfeuerwehrarztes zum Umgang mit COVID-19 erhalten, da dieses Blatt 98 Seiten umfasst, stellen wir euch diese auf der Homepage zur Verfügung.

Der größte Teil der Feuerwehren hat seine Mitgliederversammlung bereits durchgeführt. Für die, bei denen dies noch nicht erfolgt ist, gibt es eine Information des MILI wie zu verfahren ist.

Der Betrieb der Atemschutzübungsstrecke bleibt ebenfalls weiter ausgesetzt. Hierzu hat die HFUK-Nord eine Information mit Gültigkeit bis zum 31. Mai herausgegeben. Der Landesfeuerwehrverband klärt das weitere Vorgehen nach dem 31. Mai mit der HFUK-Nord ab.

Über den Kreis Dithmarschen bekommen wir in der nächsten Woche eine Grundausstattung für die Feuerwehren in Form einfacher Schutzmasken, die euch während der Einsätze schützen sollen. Die Informationen zur Verteilung und zur Abrechnung erhaltet ihr sobald die Masken eingetroffen sind.

Zu den Kreislehrgängen werden wir den Wehrführern der betroffenen Kameraden rechtzeitig mitteilen, ob diese Anfang Mai stattfinden können.

Bleibt gesund und haltet Abstand!

Sönke Hanßen Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen 

Download Information des Feuerwehrarztes als PDF